Altrex

Select your language

Nederland

Belgie

Internationaal

Spanje

Interview13. September 2017

„Sicheres Arbeiten beginnt mit Wissen und den passenden Steiglösungen“

Paul Maenen, Trainer bei Boels Training, über bewusstes Arbeiten an der Sicherheit

Wenn man weiß, was man tut, arbeitet man sicher. Werden dabei auch noch zuverlässige Geräte verwendet, dann kann nichts mehr schiefgehen. Bei Boels Rental versteht man dies besser als jeder andere. Aus diesem Grund werden dort bereits seit vielen Jahren die Aufstiegshilfen von Altrex vermietet und genutzt. Paul Maenen ist Trainer bei Boels und betrachtet sicheres Arbeiten als seine Mission.

Boels Rental und Altrex liegen auf einer Linie. Bereits seit mehr als 15 Jahren teilen wir in Bezug auf Sicherheit unsere Vision. Wir arbeiten gemeinsam an Maßlösungen, innovativen Steiglösungen und der Sicherheit am Arbeitsplatz. Im letztgenannten Bereich kann Paul Maenen sicherlich mitreden. Als Trainer betont er die Wichtigkeit solider Ausbildungen und sicherer Steiglösungen.

Sicherheit an erster Stelle mit dem Safe-Quick 2

Sicherheit an erster Stelle mit dem Safe-Quick 2

Hauptsächlich im Hinblick auf die Sicherheit betrachtet Herr Maenen gute Instruktionen und zuverlässiges Material als unverzichtbar für jeden, der auf dem Bau und in der Höhe tätig ist. Die Teilnahme an einer Schulung hat seiner Meinung nach hauptsächlich mit der Übernahme von Verantwortung zu tun – für sich selbst und die Kollegen. Für denjenigen, der mit dem ordnungsgemäßen Aufbau eines Gerüsts vertraut ist, stehen die eigene und die Sicherheit der Kollegen an erster Stelle.

„In unseren Schulungen und unserem Unternehmen bildet Sicherheit einen Schwerpunkt, und das sollte überall so sein, wo Arbeiten in der Höhe stattfinden. Deshalb sind wir ständig auf der Suche nach neuen Produkten und intelligenteren Arbeitsmethoden. Im Zuge dessen haben wir das neue Safe-Quick 2 von Altrex in unser Sortiment und in unser Schulungsprogramm aufgenommen, und sowohl wir als auch unsere Kursteilnehmer sind außerordentlich begeistert von dieser Innovation. Ein enormer Unterschied zur alten Aufbaumethode von Fahrgerüsten.“

Das Safe-Quick betrachte ich wirklich als eine Revolution. Man kann schlichtweg keine Fehler mehr machen oder Sicherungen weglassen."
Paul Maenen
Trainer bei Boels Training
Image

Aufbau auf eine Art und Weise: die Richtige

Herr Maenen sieht im Safe-Quick 2 viele Vorteile: „Das innovative Fahrgerüst ist ausgesprochen leicht und einfach in der Anwendung. So können die Teile beispielsweise besser gestapelt und transportiert werden. Die größte Veränderung findet sich hauptsächlich in der Aufbaumethode, diese ist vollkommen anders als die alte Aufbaumethode mit losen Streben. Das Safe-Quick betrachte ich wirklich als Revolution für den sicheren Aufbau von Fahrgerüsten. Man kann schlichtweg keine Fehler mehr machen oder Sicherungen weglassen.“

Letzteres sieht er auch bei den Schulungen. Die Kursteilnehmer bauen das Safe-Quick ab der ersten Nutzung auf ordnungsgemäße Weise auf. „Häufig teilen wir die Teilnehmer in zwei Gruppen ein, wobei die eine Hälfte die alte Methode nutzt und die andere das Safe-Quick. Es zeigt sich, dass die zweite Gruppe die Aufgabe schneller bewältigt und vor allem, dass diese Leute sofort Vertrauen in das Produkt und sich selbst haben: Das spricht für das Training und ganz sicher für den Safe-Quick!”

Sicheres Arbeiten hat hauptsächlich mit der Übernahme von Verantwortung zu tun – für sich selbst und die Kollegen."
Paul Maenen
Trainer bei Boels Training
Wissen, was man tut

Wissen, was man tut

Im Laufe der Jahre hat Herr Maenen viele Veränderungen auf dem Gebiet von Sicherheit und Arbeiten in der Höhe erlebt. Er konnte sehen, wo es schiefgehen kann und wo Verbesserungen möglich sind. Der Nutzen der Schulungen steht für ihn nicht zur Debatte. „Wir schulen unsere eigenen Mitarbeiter, da wir der Meinung sind, dass sie jede Frage zu unseren Produkten und vor allem auch in Bezug auf sicheres Arbeiten beantworten können müssen. Sicheres Arbeiten beginnt mit Wissen – mit dem Wissen, was man tut.“

Neben den internen Schulungen richtet sich das Schulungsangebot von Boels hauptsächlich auf den externen Bereich. So gibt es beispielsweise Schulungen für Gruppen oder selbstständige Unternehmer. „Wenn Sie Steiglösungen und Maschinen nutzen sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, eine Ausbildung zu machen oder an einer Schulung teilzunehmen“, erzählt Herr Maenen. „Selbstverständlich möchte man diese Pflicht erfüllen, da man weiß, dass man damit die Sicherheitsvorschriften erfüllt. Darüber hinaus ist eine Schulung sehr praktisch. Gerade beim Aufbau eines Fahrgerüsts wie dem Safe-Quick ist eine detaillierte Erläuterung des Aufbaus von großem Vorteil: Man sieht es ein Mal und macht es anschließend immer richtig. Das ist das Schöne am Safe-Quick!“

Möchten Sie weitere Informationen zum Safe-Quick 2?

Weitere Informationen zum Boels Training.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!