Wenn Sie merken, dass das Wetter sich ändert oder Sie in Jahreszeiten arbeiten, in denen das Wetter schnell umschlagen kann, sehen Sie sich die Wettervorhersage und insbesondere die Windstärke an. Bis zu einer Windstärke von 6 Bft können Sie sicher auf einem Gerüst arbeiten. Ab 7 Bft sind Sie verpflichtet, das Gerüst abzubauen oder es an der Fassade zu verankern. Verwenden Sie hierfür ein Verankerungsrohr.

Ab 7 Bft sind Sie verpflichtet, das Gerüst abzubauen oder es an der Fassade zu verankern.

Haben Sie Windfänger am Gerüst befestigt, wie Planen, Tücher oder Abdeckungen, treffen Sie Maßnahmen, bevor die Windstärke 6 oder 7 Bft erreicht. Je größer die Windfänger, umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass diese Wind fangen. Es gilt sowieso: Sicheres Arbeiten ist gerade unter schwierigen Wetterbedingungen davon abhängig, dass man vorausschauend denkt und aufmerksam ist.

Haben Sie Windfänger am Gerüst befestigt, wie Planen, Tücher oder Abdeckungen, treffen Sie Maßnahmen, bevor die Windstärke 6 oder 7 Bft erreicht.